Über den Komponisten und das Ballermann-Projekt.

Über das Ballermann-Projekt

Goethe, Eichendorff und Rilke sind tot. Die großen Poeten der Gegenwart heißen Ingo ohne Flamingo, Ikke Hüftgold und Mickie Krause. Inspiriert von Bernd Alois Zimmermann und dessen Konzept von der „Kugelgestalt der Zeit“ bleibt Postmoderne im Sinne des Ballermann–Projekts nicht nur ein theoretisches Konstrukt. Bach und Bier, Brahms und Brüste, Schönberg und Schaumparty: Was die Mode streng geteilt, darf sich hier in einem dialektisch vermittelten Ganzen zeigen.

Die vielfältigen Möglichkeiten der hier nur unscharf umrissenen postmodernen Ästhetik sollen selbstverständlich auch noch in Bezug auf andere Untersuchungsgegenstände mit ehrlichem Fleiß und harter tonsetzerischer Arbeit erforscht werden. Mit anderen Worten: Das Ballermann-Projekt geht weiter!

Portrait of Simon Mack.

Simon Mack hat es sich zur Aufgabe gemacht, hirnlose Saufhymnen und sexistische Bumslieder neu zu vertonen und ihren innewohnenden Schmerz zu fassen.

Ulrich Seidler/Berliner Zeitung

Über mich

Simon Mack hat an der Musikhochschule München Schulmusik, Gehörbildung, Musiktheorie und Jazzklavier studiert. Aktuell unterrichtet er Gehörbildung und Musiktheorie als Senior Lecturer am Mozarteum in Innsbruck und als Lehrbeauftragter an der Musikhochschule München.

Darüber hinaus ist Simon Mack auch als Pianist tätig. Im Jahr 2016 wurde er mit dem Jazzförderpreis der Stadt Ingolstadt ausgezeichnet. Als langjähriges Ensemblemitglied des Münchner Fastfood Improvisationstheaters schätzt er es, sich auf der Bühne überraschen zu lassen und spontan zu reagieren. Als Pianist im Ensemble "Tangomania" tritt er zusammen mit Musikern aus dem Bayerischen Staatsorchester auf. Als Auftragskomponist war Simon Mack verantwortlich für die Musik zum Podcast "The Real Bierkönig", der es bis auf Platz 1 der deutschen Podcast-Charts geschafft hat.

Simon Mack ist Gründungsmitglied des Vereins "Musicians for a better life e.V.", der soziale Musikprojekte in Deutschland, Rumänien und Tansania umsetzt.

Ich bin begeistert. Das ist eine völlig neue Qualität!

Ingo ohne Flamingo